Über uns

Kompetent

Durch Fortbildungen immer auf dem aktuellen Wissensstand

Rückmeldekultur

Reden wir miteinander - um es dann gemeinsam besser zu machen

Detaillierte Dokumentation

Lückenlose Aufzeichnungen schulischer Leistungen jeder/s Einzelnen mit Kompetenzrastern

Handschlagqualität

Was wir versprechen, halten wir ein

EXPERTENTEAM

Dipl.Päd. Günther Mandlbauer, BEd

Schulleiter, Klassenlehrer 3.
Sonderpädagoge

„Der größte Feind der Qualität ist die Eile." (Henry Ford)

Dipl.Päd. Marion Zenz, BEd

Schulleiterstv., Klassenlehrerin 2.
Jena-Plan-Pädagogin

„Ein Kind ist wie ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen" (Peter Rosegger)

VOL Gertrude Lackner

Klassenlehrerin 1.
Montessori-Pädagogin

„Hilf mir, es selbst zu tun!"(Maria Montessori)

Dipl.Päd. Marion Puntigam

Klassenlehrerin 4., Sonderpädagogin

"Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen." (Heraklit)

Adelheid Kelemina

Religion

„/"

Annemarie Wolf

Werklehrerin

„/"

Karin Dornhofer, BEd

Sonderpädagogin

„/"

Sonja Steinberger

Sprachheillehrerin

„/"

Mag. Irina Ellmeier

Lehramt AHS Deutsch/Spanisch, Lehrbeauftragte Erste Hilfe, DaF/DaZ in Ausbildung

„Du bist tapferer als du glaubst, stärker als es scheint und klüger als du denkst." (Winnie Puuh)

Antonia Meyer, BEd

derzeit in Karenz

„Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet." (Antoine de Saint-Exupéry)

Carmen Steger, BEd

Klassenlehrerin 2016-2018, Begleitschilehrerin

"Du musst selbst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen möchtest" (Mahatma Gandhi)

DI (FH) Iris Köberl, BEd.

Klassenlehrerin 4b 2018/19

nun in der VS Vasoldsberg

Leitbild

Wir sehen uns als eine Schule mit reformpädagogischen Schwerpunkten angelehnt an die Jena-Plan- und Montessori-Idee, die auch erste Bereiche neuer Informationstechnologien  abdeckt. Ein nachhaltiger, rücksichtsvoller Umgang mit der uns umgebenden Umwelt und Tierwelt ist uns ein großes Anliegen. Die Erhaltung und Förderung der Gesundheit bildet den Grundgedanken, auf dem Lernen und Leisten aufbauen.


Handlungs- und erfahrungsbezogener Unterricht

• Exkursionen, Lehrausgänge, kleiner Schulgarten 

• Teilnahme an Wettbewerben

• eEducation, Computerunterstütztes Lernen

• Sport- und Projekttage

• Teich und Fluss als Lernorte nutzen

Berücksichtigung der individuellen Lernvoraussetzungen, Interessen und Bedürfnisse

• Einbau reformpädagogischer Konzepte (Jena-Plan, Montessori, Potenzialfokussierte Pädagogik)

• eEducation als Grundlage für die Zukunft

• Umweltbildung und Tierschutz

• wöchentliche Erarbeitungs-, Festigungs- und Übungsphasen

• offene Aufgabenstellungen

• offener Unterricht in verschiedensten Formen 
(offene Lernphasen, Planarbeit, Freiarbeit, Stationenbetrieb...)

• kreative, lebensnahe Projekte, bei denen forschendes und entdeckendes Lernen möglich wird

• gebundener Unterricht für Erarbeitungsphasen

• individuelle Förderkonzepte für Kinder, die mehr Hilfe benötigen

• Förderung als Unterstützung und Herausformung von Begabungen

Angebote von Projekten nach Interessen und Begabungen
Zusammenarbeit mit außerschulischen Fachkräften
Miteinbeziehung der Schulgemeinschaft in das Schulgeschehen, wann immer es möglich ist
Laufende Fortbildungen zur Erweiterung pädagogischer und fachlicher Kompetenz
Begabungsfördernde Rahmenbedingungen schaffen (angepasste Lernumgebung, Ressourcenecken, Akzeleration berücksichtigen, Compacting, Talente-Portfolio, Lernen durch Lehren)